Eltern » Berufliche Orientierung

STEP1    »    Eltern    »     Berufliche Orientierung

Welche Möglichkeiten hat mein Kind

Berufliche Orientierung ist ein Prozess. In NRW wird dieser durch die schulischen Berufs- und Studienorientierung „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) für alle Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse begleitet.

Nach dem Schulabschluss gibt es viele Möglichkeiten und Wege in das Berufsleben.

Zu den einzelnen Phasen im Prozess der Berufsorientierung finden Sie auf dieser Seite eine Übersicht und weiterführende Links.

"Kein Abschluss ohne Anschluss" (KAoA)

Verpflichtende Berufs- und Studienorientierung an allen Schulen in NRW ab der 8. Klasse

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anschluss finden - Vielfältige Wege über eine Ausbildung

Bei einer Dualen Ausbildung hat jeder sofort einen bestimmten Werdegang im Kopf. Allerdings haben sich die Möglichkeiten der Dualen Ausbildung sehr gewandelt. Früher war mit dieser Entscheidung der weitere berufliche Weg bereits vorgezeichnet. Heutzutage bietet sie vielfältige Entwicklungs- und Karrierechancen. Außerdem kann mit einer Ausbildung auch ein höherer Schulabschluss erreicht werden. Auch ohne Abitur bzw. Fachhochschulreife kann Ihr Kind nach der Ausbildung noch studieren, entweder mit dreijähriger Berufserfahrung oder einer Aufstiegsfortbildung (z. B. Meister oder Betriebswirt).

Weiterbildung – Höhere Berufsbildung

Die Höhere Berufsbildung, auch unter dem Begriff Aufstiegsfortbildung bekannt, umfasst berufliche Bildungsabschlüsse, die auf einer dualen Ausbildung
aufbauen. Mit den Abschlussbezeichnungen „Geprüfter Berufsspezialist“, „Bachelor Professional“ und „Master Professional“ für die Fortbildungsabschlüsse wird die Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung zum Ausdruck gebracht und die besondere Praxisnähe sowie die besonderen Fähigkeiten von Industriemeistern, Fachwirten oder Bilanzbuchhaltern verdeutlicht.
Geprüfter Berufsspezialist (Abschluss z.B. als Servicetechniker, Wohnraumberater)
Bachelor Professional (Abschluss z.B. als Fachwirt, Fachkaufmann, Fach- oder Industriemeister)
Master Professional (Abschluss z.B. als Betriebswirt oder Technischer Betriebswirt)

Hier finden Sie weitere Informationen zu Themen wie Bewerbung und schulische Ausbildungen.

Ausbildungsplätze im Kreis Höxter finden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden